Was vor dem Bau zu tun ist

Jan 30, 2018 | Tipps

Die Entscheidung ein Haus zu bauen trifft man nicht oft. Genau deswegen ist eine gute Vorbereitung wichtig. Wir haben für Sie einige Tipps und Dinge auf die Sie achten sollten zusammengefasst.

3 grundlegende Dinge über die nachgedacht werden sollte, bevor die Entscheidung getroffen wir ein eigenes Haus zu bauen:

  • Wo will ich bauen? 
In der Stadt oder Land, will ich einen Neubau oder Zu- bzw. Ausbau?
  • Was erwarte ich mir von meinem Haus?
 Solle es klassisch oder modern sein? Möchte ich einen Bungalow oder ein Haus mit Keller? Wünsche ich mir ein Carport oder eine Garage, eine Terrasse oder vielleicht einen Pool?
  • Wie will bzw. kann ich mir den Traum vom eigenen Haus erfüllen?
 Kaufe ich mir ein fertiges Haus und bin auch dazu bereit Kompromisse einzugehen? Entscheide ich mich für ein Fertigteilhaus und somit für ein Haus “von der Stange”? Oder möchte ich mein Haus nach meinen eigenen Träumen und Vorstellungen und massiv nach dem neuesten Stand der Technik errichten und dabei selbst Impulse setzen?

3 Tipps um das perfekte Grundstück zu finden:

  • Erkunden und Analysieren Sie die Verkehrslage und Infrastruktur im Umfeld – wie sieht es mit dem Weg zur Arbeit in die Schule oder mit der Nahversorgung aus?
  • Wichtig ist es sich auf dem neuen Grundstück wohl zu fühlen. Machen Sie doch ein Picknick vor Ort oder legen Sie sich einfach mal auf eine Decke und lassen es auf sich wirken.
  • Überprüfen Sie die Beschaffenheit der Bauparzelle. Wie sieht es mit Grundwasser, Wasser, Strom und Abwasser aus? Kann hier ohne Extremaufwand Ihr gewünschtes Traumhaus realisiert werden?

3 Dinge auf die Sie als angehender Häuselbauer besonders Rücksicht nehmen sollten:

  • Das Realisieren eines Eigenheimes ist oft eine Herausforderung für die Beziehung. Zumeist müssen Vorstellungen und Wünsche von zwei Individuen in einem Haus verwirklicht werden. Manchmal ist eine Planungspause von ein paar Tagen sehr hilfreich und nach einem Wochenende zu zweit geht das Planen oft zumeist wieder flott voran.
  • Natürlich müssen finanzielle Möglichkeiten abgeklärt werden.
  • Denken Sie beim Planen auch an die Zukunft. Kinder werden groß und ziehen auch mal wieder aus. Außerdem sollten Sie sich auch im Alter noch in Ihrem Haus wohl fühlen. Wie wäre es mit einem Bungalow ohne Treppen und behindertengerechtem Bauen, sollte ein Rollstuhl benötigt werden? Ein Pool oder eine Terrasse ermöglicht es Ihnen zudem zuhause Urlaub zu machen.